Studio News

Die Zeit ist reif, mal wieder ein paar Takte zu berichten. Die letzten Wochen vergingen wie im Fluge. Im Februar war ich ziemlich mit Mix und Promotion der EP von Raboose beschäftigt, aber der Aufwand hat sich gelohnt. Wir gelangten mit dem Werk in die offiziellen Schweizer Albumcharts, was uns natürlich sehr erfreute, ist es doch eine Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für allen Support! Danach hatte ich einige kleinere Projekte, mit Aufnahmen, Mixes und Beatproduktion. Für die Aufnahmen und den Mix der EP „Pussy Sounds“ von Ben Whale durfte ich viel Lob ernten; offenbar hat die Klangqualität aufhorchen lassen und sie hebt sich aus der Masse der Erscheinungen ab. Heutzutage ist es für einen Künstler zwar einfacher, schnell viele Menschen zu erreichen, aber die Flut an Veröffentlichungen führt vielfach dazu, dass er im Lärm untergeht. Da ist eine saubere Produktion und ein guter Mix natürlich sehr hilfreich, um positiv aufzufallen. Um eine noch bessere Klangqualität zu gewährleisten habe ich mich entschieden, mein Studiosetup zu optimieren. Das neue Equipment ist bestellt und wird hoffentlich bald ausgeliefert. Wenn alles installiert ist und reibungslos läuft, gibts an dieser Stelle dann den ersten Erfahrungsbericht. Soviel aber sei verraten: es ist mein Traumsetup und ich freue mich riesig darauf. Ich werde damit die Qualität meiner Mixes um nochmals gut 10 – 15% steigern können.
An dieser Stelle auch nochmals der Hinweis, dass bei mir auch Testmixes gemacht werden können. Die Rechnung erfolgt erst dann, wenn der Kunde sich entschieden hat, meine Version zu nehmen. Also einfach auf mail@klangfarbstudio.ch unverbindlich eine Anfrage machen. Ich freue mich.

Peace, üsebeatz

Veröffentlicht von

admin

Mustang69@Gallen